LandFrauen im Kreis Herzogtum Lauenburg
 

Gudower LandFrauen binden Adventskränze 2020

Eine absolut zeitgemäße Beschäftigung:

Dienstag 24. November ab 14:00 Uhr

Corona (lateinisch) = der Kranz, die Krone

Neun Landfrauen des Ortsvereins Gudow fanden sich ein, leider das letzte Mal in diesem Jahr, zum Adventskranzbinden im Viehhaus von Segrahn. Ilsabe von Bülow, selbst Mitglied des Vorstandes der Gudower Landfrauen, begrüßte als Hausherrin die Gäste. Das „Viehhaus“, vor etlichen Jahren in eine Kulturstätte umgewandelt, bietet ideale Voraussetzungen für eine Zusammenkunft von wenigen Personen in Corona-Zeiten: im Saal mit einer Höhe von mehr als 5 m finden eigentlich 200 und mehr Menschen Platz, er verfügt über zahlreiche Fenster, so können sich 9 Personen hier geradezu verlaufen. Vorweihnachtliche Stimmung wurde vermittelt durch die brennenden Kerzen auf den Fenstersimsen, die erleuchtete zarte Lüsterkrone aus Weidenstangen an der Decke und nicht zuletzt das Arbeitsmaterial, das Förster Burckhardt bereit gestellt hatte; es wurde durch seine Frau überbracht, die selbst mitwirkte. Die Nadelholzzweige in Mengen auf dem Boden warteten auf ihre Bestimmung am heutigen Tag.


Ilsabe von Bülow erklärte kurz die Technik des Kranzbindens. Die Zweige werden mit der Schere gestutzt, vor allem wird die harte Spitze, die sich nicht zum Binden eignet, abgeschnitten. An Hölzern kommen heute zur Verwendung die der Blautanne, der Nordmanntanne, von Fichten, Kiefern und Douglasien. Die zurecht gestutzten Zweige werden um den Rohling gebunden, einen kleinen festen Ring aus Stroh. Manche Ringe sind mit einem grünen Band umwickelt, so sieht man eventuelle Lücken beim Binden nicht. Ein Draht dient der weiteren Befestigung der Zweigteile am Kranz.


Das große Schnibbeln beginnt. Emsig beugen sich die Teilnehmerinnen über ihre Arbeit. Sie sitzen weit auseinander, vor sich einen zweiten Stuhl, der als Arbeitsunterlage dient. Meine Nachbarin hat von zu Hause Buchsbaumzweige mitgebracht, die kleineren Blätter verhelfen dem Kranz zu einer größeren Dichte. Eine weitere Teilnehmerin, Frau Inge Eggert, eine Ur-Gudowerin, erzählt, dass sie das Kranzbinden seit ihrer Kindheit kennt. Ich bin erstaunt, denn bei uns zu Hause wurde der Adventskranz immer käuflich erworben. „Sie sind sicher in der Stadt groß geworden, aber im Dorf gab es keinen Blumenladen“, sagt Inge Eggert, „so wurden früher die Kränze in den Haushalten gebunden“. Für das leibliche Wohl war gesorgt; Elma Sommerfeld verteilt Plätzchen und reicht alkoholfreien Punsch. Die gehobene Stimmung, in der sich die Freude über ein Treffen in dieser Zeit widerspiegelt, findet Ausdruck in regen Unterhaltungen der Teilnehmerinnen.


In diesem Jahr konnten trotz Corona einige Veranstaltungen der Gudower Landfrauen durchgeführt werden, so zwei Fahrradtouren und auch Vorträge, z.B. zu den Hegeringen und zur Abfallbeseitigung, einige Veranstaltungen mussten abgesagt werden; die für Anfang Dezember geplante Weihnachtsfeier dürfte nun ausfallen.
Seit diesem Jahr besteht der Vorstand der Gudower LandFrauen aus einem Dreierteam – der Generationenwechsel im Vorstand geht einher mit der Berufstätigkeit aller drei Damen. Die Art der derzeit angebotenen Veranstaltungen zielt darauf ab, auch jüngere Landbewohnerinnen anzusprechen. Und Heimwerken ist wieder en vogue. Die altersmäßige Zusammensetzung der heutigen Teilnehmerinnen deutet an, dass man hier auf gutem Weg ist.


Ach, könnten wir doch nur Corona bändigen wie die Zweige in einem Kranz!

© Text und Bilder  Verena Dylla

Mittwoch 11. März, 17:00 Uhr

Gudrun Meyer Foto Gudrun Meyer Blick auf den Nordsaat-Betrieb in Granskevitz

Knobeln

Unser traditionelle Knobelabend im Landhaus Hartz, Gudow.

 

Statt wie bisher 10,00 € Startgeld bringt bitte jede Teilnehmerin ein kleines Geschenk mit. Hier ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Gerne etwas Gekauftes, Gebasteltes, Kreatives oder Gutschein für eine spätere Gabe (Torte usw.). Wer keine Idee hat, kann auch 10,00 € in einen Umschlag stecken.
Nicht einpacken, es soll auf dem Preistisch zu erkennen sein!
Anmeldung Andrea Siebold, Telefon 0 45 47 - 5 43
E-Mail
gudow@landfrauen-herzogtum.de

LandFrauen erkunden Potsdam 2017

39 Frauen gingen im Juni 2017 auf die Reise nach Potsdam. Sie betrachteten dabei die Sehenswürdigkeiten der Stadt von Land und Wasser, erlebten eine unterhaltsame Stadtrundfahrt und eine interessante Bootstour.

Gudower LandFrauen auf Rügen 2013

Gudrun Meyer Foto Gudrun Meyer Blick auf den Nordsaat-Betrieb in Granskevitz

Fünf Tage einmal abschalten und etwas Neues entdecken, das war das Bestreben der Teilnehmerinnen, die zu einer Mehrtagesreise nach Rügen gestartet waren. Zu den Attraktionen der Busfahrt zählten die imposanten Kreidefelsen, die bei strahlendem Sonnenschein vom Schiff aus betrachtet besonders imposant wirkten. Auch das Mönchsgut mit seinen urtümlichen Fischerdörfern übte eine spezielle Anziehungskraft auf die Besucherinnen aus, die diesen Landstrich unter sachkundiger Führung bereisten. Beeindruckend war darüber hinaus die Besichtigung der Nordsaat in Granskevitz mit den angrenzenden Versuchsfeldern und dem Vermehrungsbetrieb von Herrn Lassen, der nach der Wende um ein Vielfaches vergrößert und erweitert wurde.

Die Fahrt  zu den Kaiserbädern auf Usedom war trotz Regenwetter herausragend, da die unvergleichliche Bäderarchitektur viel Interessantes für die Landfrauen zu bieten hatte. Nennenswerte Eindrücke zauberte dann schließlich Hiddensee mit seinen kleinen Dörfern hervor und vermittelte einen guten Einblick in die Heimatgeschichte der Insel. Am Ende wurden die Teilnehmerinnen von der Stralsundbrücke aus noch mit einem herrlichen Blick auf die Altstadt von Stralsund belohnt, die zudem auf Schusters Rappen erkundet werden konnte, bevor es endgültig nach Hause ging. Kurz vor den heimatlichen Gefilden kehrten alle für eine Weile in Karls Erlebnishof ein und beköstigten sich mit so manchem, was das Herz begehrte. Aber auch während der gesamten Tour stand das Kulinarische nicht hintenan, denn Kaffee und selbstgebackener Kuchen rundeten alle Buspausen ab.

Gudrun Meyer Foto Gudrun Meyer

Aktuelle Termine

JungeLandFrauen

Das Programm 2021 ist da!

Wir haben viele tolle Aktionen für Euch!

hier geht es lang

Das bewegt uns

Fehlt noch ein Geschenk für die beste Freundin, die Tochter, die Schwiegertochter oder die nette Nachbarin?

Wir hätten da was !!!!

Eine Mitgliedschaft im örtlichen Landfrauenverein.

Hier können Sie sich das Formular für den Gutschein herunterladen!

Beim entsprechenden Ortsverein reichen Sie den Antrag zur Mitgliedschaft einfach ein.

Mitglied bei den Landfrauen werden
Gutschein_Mitgliedschaft_OV.pdf
PDF-Dokument [253.6 KB]

Falls Sie selber beitreten wollen, finden Sie das Beitrittsformular bei Ihrem Ortsverein.

"Corona-Brief" 05. Juni 2020
Die Vorsitzende Angelika von Keiser wendet sich an die Mitglieder des LandFrauen Vereins Berkenthin u.U. e.V.

Wer Geduld sagt,
sagt
Mut, Ausdauer, Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Corona Brief 2020.pdf
PDF-Dokument [375.0 KB]
Mitgliedskarte mit vielen Vergünstigungen auch in heimischen Läden

Wir sind Mitglied im

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum | Datenschutzerklärung | © KreisLandFrauenVerband Herzogtum Lauenburg