Was bisher geschah ...

Im Folgenden lesen Sie kurzweilige Berichterstattungen über unsere jüngsten Aktivitäten. Ältere Berichte finden sich im Archiv.

Mittwoch, den 13. November 2019

                         

Unterwegs in der Westukraine

Kiew – Lemberg – Czernowitz
Erlebnisbericht von Thora Wieck, Lübeck


14.00 Uhr Brinkhus Rondeshagen

 

Zu Beginn Tortenbüffet,

Spieleabend in der Tagespflege (Foto LF)

Montag, den 11.November 2019

 

Spieleabend
mit Kerstin EichlerLeiterin der mobilen Spieliothek

19.00 Uhr Tagespflege Berkenthin/Kirche

 

 

 

Dankeschön an die Buchhandlung Adler (Foto LF)

Mittwoch, den 06. November 2019

                         

Literaturfrühstück
Buchhandlung Adler präsentiert Lesenswertes


10.00 Uhr Dörpshuus in Krummesse

 


 

 

Der Büchertisch zum Literaturfrühstück (Foto LF)
Klönstuv 2019 - Jagdtied (Foto LF)

Mittwoch, den 30. Oktober 2019

                         

Klönstuv up‘n Swutsch
vundaag is Jagdtiet

Dat gifft Wild mit allens dorbi to’n eten.

18.00 Uhr Klempau am Teich

 

Mittwoch, den 16. Oktober 2019

                         

Musical Tina Turner
Stage Operettenhaus Hamburg

 

Bus 12 € –  plus Karte
PK2 99,90 €
PK3 79,90 €
PK4 59,90 €,
Rechnung vom Busunternehmen

 

16.00 Uhr Abfahrt, 18.30 Uhr Beginn
Haltestelle Oldesloer Str./PENNY

Pastorin Fabricius (Foto LF)

Mittwoch, den 09. Oktober 2019

                         

Traditioneller Erntedankausflug
Kirche St. Willehad, Groß Grönau

 

14.30 Uhr Andacht mit Pastorin Fabricius,

anschließend Kaffeetafel in Schattin,
 

 

Gemeinsame Kaffeetafel auf dem Hof Alte Zeiten in Schattin (Foto LF)
Erntewagen der LandFrauen am Erntedankfest (Foto LF)

Sonntag, den 06. Oktober 2019

                         

                         Erntedankfest

08.30 Uhr Treffpunkt Kirchsteigbrücke

Umzug durch die Gemeinde
09.30 Uhr Gottesdienst Kirche Berkenthin anschl. Erbsensuppe im Pastorat

 

Vor dem Erntedankwagen der LandFrauen (Foto LF)
Treffen der Helfer und Helferinnen in Anker Café Brandschatz (Foto LF)
Helferinnen beim Schmücken (Foto LF)

Samstag, den 05. Oktober 2019

 

                          Erntewagen schmücken

14.00 Uhr Hellas Scheune

19.30 Uhr Ernteball der Landjugend
mit Theateraufführung im Sportzentrum

 

 

Vor der Kirche in Klein Wesenberg - Gespräch mit der Architektin (Foto LF)

Freitag, den 27. September 2019

 

E-Bike Tour nach Reinfeld

Es ist schon fast der running Gag der E-Bike-Gruppe: Die zweifelhafte Wetterprognose. Bekanntlich kommen aber ja nur die Harten in den Garten – oder in diesem Fall nach Reinfeld und zurück.

 

Über Klempau, Krummesse, durch den Kannenbruch bis nach Klein-Wesenberg führte die angenehme Fahrt über Radwege. In Klein-Wesenberg angekommen, hatte die Gruppe das Glück, an der gerade in Restauration befindlichen Kirche auf die Architektin zu treffen, die die Arbeiten betreut und interessante Einblicke ins Geschehen gewährte.

 

Die Weiterfahrt nach Reinfeld – und auch in der Matthias-Claudius-Stadt mit dem Faible für Schlickfische – gestaltete sich recht mühsam, da es keine vernünftigen Radwege gab. Nach der Stärkung im griechischen Restaurant "Rhodos" waren die Bikerinnen jedoch wieder für die Rückfahrt motiviert. Kurz vor Berkenthin wurde noch eine Rast am überdachten Grillplatz in Bliesdorf eingelegt, dessen üppig tragende Apfelbäume die eine oder andere Frucht to-go (oder besser: to-ride) anboten.

Dr. Regine Tillmann, Pharmazeutin (Foto LF)

Mittwoch, den 25. September 2019

 

Alter Hase am Steuer
Vortrag Barbara Hergert (Demenznetz), Gerd Dietel (Polizeidirektion RZ), Dr. Michael Sengpiel Ingenieurspsychologe IMIS Uni Lübeck, Dr. Regine Tillmann, Pharmazeutin


Mit fortschreitendem Alter wird das Autofahren nicht unbedingt einfacher: Die Reaktionsgeschwindigkeit nimmt ab, die Augen und Ohren waren auch schon mal besser und vielen Herrschaften bereitet die Fahrt mit dem eigenen PKW in eine fremde Stadt oder auch schon ins Nachbardorf deutlich mehr Stress und Unbehagen als noch vor 20 Jahren.
 

Rein rechtlich darf in Deutschland jede/r den Führerschein ein Leben lang behalten und damit aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Und natürlich ist man gerade im ländlichen Raum auf die Mobilität angewiesen, die ein Auto nun einmal bietet. Aber: Wie erkenne ich, dass es vielleicht an der Zeit ist, das Steuer eher anderen zu überlassen? Gibt es eventuell attraktive Alternativen für den Transport? Wie bleiben Ärzte, Supermärkte, Fußpflege und Freundinnen weiterhin erreichbar?

Diese und andere Fragen rund um das Thema „Autofahren im Alter“ wurden beanwortet.

Dr. Michael Sengpiel Ingenieurspsychologe IMIS Uni Lübeck , Polizeihauptkommissar Gerd Dietel, Barbara Hergert vom Demenznetz, Vorsitzende Angelika von Keiser (Foto LF)
Bauernmarkt DRK 2017 (Foto LF)

Sonntag, den 22. September 2019

 

Bauernmarkt DRK-Seniorenheim

Die LandFrauen beteiligten sich mit einem kleinen Talentschuppen,

 

Kerstin Eichler erklärt das Spiel (Foto LF)

Montag, den 16. September 2019

 

Spieleabend mit Kerstin Eichler
Leiterin der mobilen Spieliothek
 

 

 

Wassergymnastik im SWR (Foto LF)

Montag, den 16. September 2019


Wassergymnastik im MediVitale
SWR Ratzeburg


Eine im wahrsten Sinne des Wortes feuchtfröhliche Veranstaltungsreihe, die sich seit Jahren großer Beliebtheit erfreut.
 

NORLA 2019 (Foto LF)

Samstag, den 07. September 2019

 

NORLA in Rendsburg

Die Berkenthiner LandFrauen waren mit 5 Teilnehmerinnen vertreten.

 

Die Stimmung war gut: Melanie Fürst und Angelika von Keiser (Foto LF)

Freitag, den 06. September 2019


Helferinnenfest in Behlendorf

im Aloha-Beli am Behlendorfer Strand wird an jedem Freitagabend bei gutem Wetter für Gäste und Dauercamper an der Badestelle in Behlendorf gegrillt.

Dieses Mal war die Location Schauplatz der Helferinnen-Feier – es gab eine Runde Gegrilltes und Bier vom Vorstand zum Dank für die fleißigen Unterstützerinnen.

 

Und das alles auch noch mit Musik: Der Musiker Joe Green spielte auf.

 

Rast in Bad Oldesloe (Foto LF)

Donnerstag, den 05. September 2019

 

E-Bike Tour nach Bad Oldesloe

Es war zwar Regen angesagt - aber die Gruppe trotzte dem schlechten Wetter und startete pünktlich um 10 Uhr Richtung Bad Oldesloe. 
Auch ein kleiner Sturz einer der Radlerinnen konnte die E-Bikerinnen nicht aufhalten und getreu dem Motto "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung" wurde kurz vor Oldesloe die Funktionskleidung gegen den heftigen Regen eingesetzt und ein Weilchen unter Bäumen Schutz gesucht.
Gestärkt wurde sich im Glacehaus mit Flammkuchen, Salat und Pizza, bevor es über Rethwischfeld, Groß Boden und Schürensöhlen wieder nach Kastorf ging. Hier war noch ein Picknick geplant, das aber leider nur sehr kurz ausfiel – kaum waren die Damen vom Rad gestiegen, öffnete der Himmel nämlich wieder seine Schleusen.

Samstag, den 31. August 2019

 

Facebook, Instagram und Alexa
Workshopleitende: Nicolas Reuß und LandFrau Melanie Bahr

Erörtert wurde dieses Mal der Nutzen von SocialMediaPlattformen wie Facebook und Instagram sowie die Sprachsteuerung “Alexa“. Die anfängliche Skepsis "Alexa" gegenüber schlug im Laufe der Veranstaltung in Begeisterung um. In Phasen von Hinfälligkeit kann die Sprachsteuerung eine große Hilfe sein. Und wenn man ein wenig aufpasst, bestellt "Alexa" einem in der Regel auch keine 500 Katzenklos ins Haus ...

Workshop in Niendorf (Foto LF)

Donnerstag, den 29. August 2019

 

Deckelübergabe

Die LandFrauen aus dem Ortsverein Berkenthin und Umgebung leisteten wiederholt ihren Beitrag zur bundesweiten Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“– aktuell in Form zweier Wagenladungen voll bunter Plastikdeckel, die sie Dennis Kissel, Rotarier, Mitbegründer des Vereins „Deckel drauf“ und Geschäftsführer der Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH), übergaben. Mit dabei war Eva-Maria Goldt-Klimkeit von der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Kinderlähmungsfolgen, die bestätigte, dass auch aus ihrer Sicht jeder Deckel zählt und hilft.

Die fleißigen Helferinnen beim AWL (Foto LF)
Nimmt kein Blatt vor den Mund: Grundel Granow (Foto LF)
Im Spreewald (Foto LF)

Montag, 19. August bis Freitag, 23. August 2019

 

5 Tage Görlitz und Oberlausitz
 

1. Tag Anreise nach Görlitz, Stop im Spreewald
Los ging die Reise um 7.30 Uhr am Sportzentrum Berkenthin.
Frühstück und Mittagessen gab es unterwegs.Der umsichtige und erfahrene Busfahrer Uwe bugsierte die Truppe in nur 31 Minuten durch Berlin. Dann bescherte er ihr an einer abgelegenen Stelle im Spreewald eine traumhafte Kahnfahrt.
Weiter ging es über Bad Muskau an der polnischen Grenze entlang in die Europastadt Görlitz zum Parkhotel Görlitz, das direkt an der Neiße liegt.

 

Im Zittauer Gebirge (Foto LF)

2. Tag  Zittauer Gebirge

Fahrt nach Zittau vorbei am Berzdorfer See mit kurzem Halt im Kloster Marienthal und am riesigen Braunkohlengroßtagebau Turów.


Es folgte eine Stadtrundfahrt durch Zittau und die Besichtigung des Großen Fastentuches in der größten Museumsvitrine der Welt.
Mit der historischen Schmalspurbahn ging es nach Oybin, wo die Bergkirche besucht wurde.
Das Zittauer Gebirge besticht mit herrlichen Ausblicken auf beeindruckende Felsformationen. Der Ausflug endete mit einem Besuch in der Schauwerkstatt der bekannten Herrnhuter Sterne.


Besonders bemerkenswerte Dienste verrichtete Reiseleiter Jens-Uwe Wolf, der mit seinem Enthusiasmus dafür sorgte, dass auch diejenigen, die weniger gut zu Fuß waren, bis zum Schluss der Tour dabei blieben.

Friedenskirche (Foto LF)

3. Tag  Niederschlesien

Besuch von Bad Flinsberg (Swieradow Zdroj) und Agnetendorf (Jagniatkow) sowie der Villa
Wiesenstein, dem Wohn- und Sterbehaus von Gerhart Hauptmann. Mittagessen auf Schloss Lomnitz (Piroggen). Weiter nach Jauer (Jawor), wo abschließend die Friedenskirche besichtigt wurde – seit 2001 Weltkulturerbe der UNESCO.

4. Tag  Gölitz
Rundfahrt und anschließender Rundgang durch Görlitz. Anschließend Orgelkonzert in der
Peterskirche und Besichtigung des Jugendstil Kaufhauses.


5. Tag  Rückreise
Rückreise gen Berkenthin mit Stopp in Spremberg bei der "Confiserie Felicita".

Im Jugenstilkaufhaus in Görlitz (Foto LF)
Schirmherr der Veranstaltung: Innen- und Umweltsenator Luttger Hinsen (Foto LF)

Sonntag, den 18. August 2019

 

Kultur am Kanal in Kronsforde

 

Mit großer Freude kamen die LandFrauen der Einladung des Stadtteilvereins Initiative für Lübecks ländlichen Raum e.V. nach, sich und ihr Tun beim 5. Kultursommertag am Kanal in Kronsforde zu präsentieren. Wie jedes Jahr war die Stimmung bei den Organisierenden und Ausstellenden super und auch das Publikum des Events war gewohnt freundlich und interessiert. LandFrauentypisch wurden selbstgestrickte Socken, Rosmarin-Salz, selbstgemachte Marmeladen und der beliebte LandFrauen Cocktail angeboten. Außerdem wurden Informationen ausgegeben über das von den LandFrauen mit Nachdruck unterstützte Hilfsprojekt Lift e.V.

Angelika von Keiser (li) freute sich Dr. Gabriele Venzky (re) wieder für einen Vortrag gewonnen zu haben (Foto LF)

Mittwoch, den 14. August 2019

 

Unter dem Kopftuch durch Afghanistan
Bericht von Dr. Gabriele Venzky

Politische Journalistin der ZEIT

„Unter dem Kopftuch durch Afghanistan“ lautete der Titel des Vortrages, den Dr. Gabriele Venzky im Gemeindehaus Gr. Sarau hielt. Die langjährige Korrespondentin der ZEIT berichtete von ihrer erlebnisreichen Arbeit als politische Journalistin in Afghanistan. Noch immer ist sie journalistisch unermüdlich tätig, um den Blick auf die Brennpunkte der Welt zu lenken und erzählte anschaulich von teils ungewöhnlichen Begegnungen in (Vorder)asien – unter anderem mit Taliban und Dschihad-Führern. Außerdem teilte sie einen Blick mit dem Publikum auf Land und Menschen, der über gewöhnliche Zeitungsbilder hinausreicht. Das besondere Augenmerk der Vortragenden richtete sich auch immer auf die Situation der Frauen. Dr. Vensky griff zudem die aktuelle, brisante Lage, wie den Kaschmirkonflikt oder den Abzug der amerikanischen Truppen thematisch auf und wagte eine persönliche Einschätzung der Zukunft von Land und Leuten.

Rast in Falkenhusen (Foto LF)

Freitag, den 02. August 2019

 

E-Bike Tour an der Wakentiz

 

Wettertechnisch ist die E-Bike-Gruppe Kummer gewohnt und ließ sich auch dieses Mal nicht von der Wetterprognose (Gewitter am Nachmittag) abschrecken. Schließlich gibt es auf der Strecke am Kanal Richtung Lübeck ausreichend Unterstellmöglichkeiten. In Klempau stießen drei weitere Radlerinnen zu den in Berkenthin gestarteten. Über die Travebrücke ging es bis zur Hubbrücke und da eine gebürtige Lübeckerin mit von der Partie war, gab es auch eine versierte Reiseführung. Schon während des ausgiebigen Mittagessens in der Bar Celona verdunkelte sich der Himmel. Roeckstraße und Drägerweg an der Wakenitz wurden noch gemeistert, bevor eine Regenpause unter der Wakenitzbrücke eingelegt werden musste. Schließlich sichere Landung im Café in Falkenhusen, wo Elfriede einen Sekt spendierte, bevor es über Groß Grönau und Tüschenbek zurück ging.

Angelika von Keiser mit den Bespendeten (Foto LF)

Sonntag, den 28. Juli 2019

 

Spendenübergabe

 

Die Kuchenspenden der LandFrauen machen es möglich: Regelmäßig werden gute Zwecke unterstützt. Dieses Mal wurden die Feuerflitzer (Jugendfeuerwehr Bekenthin) sowie der Kirchenförderverein bedacht, der die Spende für den Einbau eines Aufzugs im neuen Pastorat verwenden wird.
 

 

Kaffee und Kuchen unter dem Apfelbaum ( Foto LF)

Sonntag, den 28. Juli 2019

 

"Springendes Café" bei Angelika von Keiser

 

Spontan hatte die Vorsitzende der Berkenthiner LandFrauen entschlossen, Ihren Garten für das sog. "Springende Café" zu öffen. So konnten Spenden und Helferinnengutscheine im Grünen stattfinden. LandFrauen und Gäste freuten sich über die große Kuchenauswahl und die schattigen Plätzchen rund ums Haus.
 

 

Räucherfischgenuss in Güster ( Foto LF)

Sonnabend, den 20. Juli 2019

 

4. E-Bike-Gruppentour
Fischessen bei der Kyffhäuser Kameradschaft Güster

 

Zu zehnt wurde die 55 km lange Strecke über Niendorf, Kühsen und Mölln bis nach Güster in Angriff genommen.
Dank der guten Organisation und der rechtzeitigen Vorbestellung gab es pünktlich um 12.30 Uhr Räucherfisch vom Feinsten. Gestärkt mit Aal und Forellenfilets ging die Fahrt zurück über Mölln. Hier wurde ein kurzer Stopp in der Eisdiele eingelegt, bevor es zurück nach Hause ging.
Diese Tour wird auch im nächsten Jahr wieder unternommen werden.
 

 

Freitag, den 19. Juli 2019
 

Sex, Drugs & Rock’n’Roll ...

 

... stehen nicht alle drei im kunterbunten Programm des 2. Halbjahres 2019 der LandFrauen Berkenthin und Umgebung e.V. – aber dass für jede(n) etwas dabei ist, ist nahezu sicher.

Die Vorsitzende des Vereins, Angelika von Keiser, und ihr munteres Vorstandsteam präsentieren wieder ein Potpourri von interessanten Veranstaltungen: Sportliche Unternehmungen, Kreativkurse, Spielenachmittage, diverse Bildungsangebote, Kulturelles, Tanz und Musik, Exkursionen und Reisen, Gesellschaftspolitisches, Vorträge, Gesundheitsförderung u.v.m. Gäste sind herzlich willkommen.
Der Programm-Mix aus Traditionellem und Bewährtem gewürzt mit ständig neuen inspirierenden Themen spricht an – und sorgt für das ständige Wachsen des Vereins.

Hoch die Tassen: Der Vorstand der LandFrauen Berkenthin und Umgebung freut sich über das bevorstehende Programm (Foto LF)