Berichte ab Januar 2018

ältere Berichte im Archiv

Fahrradtour 2018 nach Rothenhusen (Foto LandFrauen)

Mittwoch, den 30. Mai 2018

Fahrradtour
"Fährhaus Rothenhusen"

 

Treffpunkt war. 13.00 Uhr am Amt Berkenthin. Geradelt wurde mit und ohne E-Bike durch den Bartelsbusch und entlang am Ratzeburger See. 


Das Fährhaus wurde 2017 neu eröffnet, und bot den Radlerinnen sowie den mit dem Auto angereisten LandFrauen, ein herrliches Ambiente bei strahlendem Sonnenschein.

Ein Phänomen war, dass auf dem Rückweg einige Teilnehmerinnen in Rothenhusen eine Regendusche bekamen, während die Radlerinnen über Groß Sarau trocken nach Hause gekommen sind.

Rast in Grönwoldt auf dem alten Bahndamm (Foto LF)

Dritte Tour 2018 der
E-Bike - Fahrradgruppe

Freitag, den 20. Mai 2018

Ziel: Trittauer Mühlenmarkt und Ringreiten in Koberg

  • 10.00 Amt Berkenthin,
  • herrliches Pfingstwetter,
  • auf idyllischer Route nach Labenz,
  • Radweg an der Landesstraße bis Dwerkaten, eine Radlerin sprintete und war schon am Horizont verschwunden,
  • Picknick in Grönwoldt,
  • Mühlenmarkt mit Bierchen und Shopping,
  • Rückweg durch die Hahnheide nach Hohenfelde, der Waldweg war etwas beschwerlich,
  • Stopp in Koberg: Ringreiten, Stärkung bei Kaffee mit Torte, eine Nusser LandFrau hat sich zu uns gesellt,
  • letztes Picknick in Niendorf am Kanal Absprache nächste Tour,
  • Abschied in Niendorf um 17.30 Uhr 

Gefahrene Strecke 57 km

Smartphone - Nachrückerkurs (Foto LF)

Sonnabend, den 26. Maiz 2018

                       

Nachrückerkurs
Mit dem Smartphone auf Du + Du


Aufgrund der großen Nachfrage wurde eine Nachrückkurs zu den beiden vorgelaufenen Veranstaltungen im Niendorfer Dörpshus angeboten.
Nicolas Reuß ging wieder individuell auf die vielen Fragen der Teilnehmerinnen ein.

Im Programm des 2. HJ 2018 werden 2 Kurse nur für Anfängerinnen angeboten, damit der Einstieg in die Welt der Smartphones erleichtert wird. Dem folgen dann 2 Kurse für Teilnehmerinnen mit Vorkenntnissen.

Mittwoch, den 16. Mai 2018

LandesLandFrauentag
Neumünster Holstenhallen

"Der Kreis Herzogtum Lauenburg stellt sich vor"
Auf dem Hinweg wurde ein gemeinsames Frühstück mit den Sandesnebener und Nusser LandFrauen zusammen im Immenhof in Schackendorf genossen.

In den Holstenhallen waren die LandFrauen aus Berkenthin mit 2 Ständen vertreten. Ein sportliches Event war der Auftritt der Smovey-Gruppe um Iris Lembke.
 

Für ein Gruppenfoto wurde Till Eulenspiegel aus Mölln eingefangen.

Berkenthiner LandFrauen mit Till Eulenspiegel (Foto LF)
9 Teilnehmerinnen Tour Nr. 2 (Foto LF)

Zweite Tour 2018 der
E-Bike - Fahrradgruppe

Freitag, den 04. Mai 2018

Rundtour Ratzeburger See

  • 11.00 Amt Berkenthin
  • Herrlichstes Frühlingswetter
  • der Wohlberg wurde von allen gut geschafft
  • Bartelsbusch mit Rast am Forsthaus, Fotostopp auf herrlicher Löwenzahnwiese
  • Picknick in Buchholz am See
  • Fahrt entlang am Ratzeburger See, kurzer Stopp im Segelclub,
  • über Utecht nach Bäk, teilweise Straße mit rücksichtslosen Autofahrern,
  • Rast im Eiscafé in Bäk
  • durch die Stadt Ratzeburg bis Kulpin
  • Stopp in Kulpin bei der Kassenwartin,
  • Abschied vor Gaststätte Hack um 16 Uhr

Gefahrene Strecke 45 km

Boysday 2018 - Ciabattabrot Kneten (Foto LF)

Donnerstag, den 26. April 2018

Boys Day 2018
Trainingscamp für Küchenbullen


Den Beweis, dass Hauswirtschaft ein Job für Profis und ein zukunftsträchtiger Beruf ist, traten am diesjährigen Boys’ & Girls‘ Day wieder die LandFrauen unter dem Motto „Hauswirtschaft – cool, wenn man’s kann“ an. Prominentester Teilnehmer am 26. April war Musiker Till Krohn von der schleswig-holsteinischen Band „Jeden Tag Silvester“. Mittelpunkt in diesem Jahr für den BoysDay war die Grund- und Gemeinschaftsschule Stecknitz in Berkenthin. Die Landesvorsitzende Ulrika Röhr eröffnete den Boysday in Berkenthin zu Schulbeginn um 8 Uhr.

 

13 Jungen waren dabei, betreut von den Berkenthiner LandFrauen. Ein Menue mit mehreren Gängen wurde für 50 Personen gekocht. Die Teilnehmenden saßen an der gedeckten Tafel sowie eine weitere Schulklasse. Vorweg ein leckerer Smoothie, danach gab es Ciabatta-Brot mit Dip und Rohkost gefolgt von einer Broccolicremsuppe mit Fleischklößchen und Pizzen mit diversen Belägen. Den Schluß rundete die Quarkmousse mit Kirschen ab.
Zur Hauswirtschaft gehörte auch das Fensterputzen, Knopfannähen und Bügeln. All diese Statiionen durchlief auch der Gast Till Krohn, und es bereitete ihm sichtlich Spass.

https://herzogtum-direkt.de/index.php/2018/04/28/musiker-till-krohn-von-jeden-tag-silvester-kochte-mit-13-jungs-in-berkenthin/

Die "Suppenzeile" (Foto LF)
Die "Küchenbullen-Crew" mit Till Krohn (Foto B. Gerkens-Harmann)
Begrüßung durch die Ortsvorsitzenden (Foto M. Fiebig)

Mittwoch, den 18. April 2018

Kinoabend 
Theatersaal Augustinum

"Hidden Figures" - Unerkannte Heldinnen

Trotz des schönen Frühlingswetters kamen 175 LandFrauen und zeigten sich tief beeindruckt vom Thema des Filmes. Das zeigte auch der spontane Applaus am Ende.

.https://kinocheck.de/trailer/9sk/hidden-figures-trailer-german-deutsch-2017

8 Teilnehmerinnen Tour Nr. 1 (Foto LF)

Erste Tour 2018 der
E-Bike - Fahrradgruppe

Freitag, den 13. April 2018

Rundtour Stecknitz

  • 11.00 Amt Berkenthin
  • Wetteransage:
    leichte Schauer ab 12.00 Uhr,
    ab 15.00 Gewitter
  • Trinkpause 
    in Siebenbäumen/Kirche
  • Leichter Regen bis Schiphorst
  • Picknick in Schiphorst im Pavillon am Dorfteich
  • Bergrade "Café Up’n Barg“ Ankunft um 14.35 Uhr
  • Abschied in Niendorf am Kanal 15.45 Uhr

Gefahrene Strecke 46 km

Angelika von Keiser mit Prof. Dr. Jonas Obleser und Franziska Scharata (Foto LF)

Mittwoch, den 11. April 2018

Hören - mit den Ohren und mit dem Gehirn
 

Referent Prof. Dr. Jonas Obleser und Audiologin Franziska Scharata vom Institut für Psychologie am UKSH Lübeck waren erstmals bei den LandFrauen zu Gast.

 

 

 

Zuhören ist oft anstrengend – vor allem, wenn Hintergrundgeräusche oder schlechte Akustik das Verstehen beeinträchtigen. Im Vortrag wurde deutlich, wie nicht nur unser Gehör, sondern auch ein gesundes Denk- und Erinnerungsvermögen entscheidend sind für einen „Hörerfolg“. Die Experten sagten, dass Untersuchungen verdeutlichten, wie entscheidend Hirnaktivität für ein Verständnis der Höranstrengung ist.

Eine Reihe von innovativen „Hörgeräten der Zukunft“ wurden ebenso vorgestellt.

Wie gut oder schlecht die Teilnehmerinnen hörten, konnte bei einem Praxis-Schnelltest durch Akustikerin Christiane Packheiser festgestellt werden.


Mit Präsentkörbchen, gefüllt mit regionaltypischen Leckereien, dankte die Vorsitzende Angelika von Keiser den Experten.

Im Keukenhof (Foto LF)

Sonntag, den 25. März
bis Mittwoch, den 28. März 2018


4 Tage nach Holland
zur Tulpenblüte und Amsterdam

 

 

 

 

 

 

1. Tag Anreise nach Utrecht

Besichtigung Schneeglöckchengarten "Tuinfleur" am Ufer vom Oldambtmeer,
Stadtrundgang Utrecht in 2 Gruppen mit Führung,
Abends Bezug des Wohlfühlhotels Oud London in Zeist,
gemeinsames Abendessen.

 

2. Tag Keukenhof

Besuch des größten Blumenmparks der Welt, den Keukenhof,
Genuss der typischen Holländischen Kroketten,
Kaufrausch an Rudis blauer Bude vor dem Keukenhof,
Stippvisite zum Nordseestrand in Bloomendaal im Sonnenschein.


3. Tag Metropole Amsterdam

Grachtenfahrt,
zu Fuß zum Anne Frank Haus,
Rundgang Anne Frank Haus.

 

4. Tag Rückfahrt über Käsebauernhof

Besuch Käsebauernhof und Holzschuhmacherei "Clara Maria" in Amstelveen,

Cheese Experience mit Käseherstellung,
Rückfahrt nach Berkenthin im Schneeregen.

In der Käserei (Foto LF)
Smartphone, das unbekannte Wesen (Foto LF)

Sonnabend, den 10. März 2018

                       und

Sonnabend,  den 17. März 2018

Mit dem Smartphone auf Du + Du
Im Dörpshus in Niendorf wurde an 2 Tagen ein Workshop mit Nicolas Reuß angeboten. Maximal 12 Teilnehmerinnen waren zugeslassen, damit für jede einzelne Teilnehmeringenügend Zeit vorhanden war für Fragen.

Begonnen wurde die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Frühstück. Jede LandFrau hatte etwas Leckeres mitgebracht. Nicolas Reuß erkärte dann auf der Leinwand  grundsätzliches zur Smartphone Anwendung. Das Wissen der Teilnehmerinnen war sehr unterschiedlich von blutiger Anfängerin bis zum Fast-Profi. Mit viel Geduld und Engagement beantwortete Nicolas Reuß die Fragen der Teilnehmerinnen, bei Bedarf half er auch direkt an deren Smartphones. 

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es einen Folgetermin am 26.05.2018

Ab September 2018 werden an 4 Sonnabenden Termine nur für Anfänger angeboten.

 

Smartphone Teilnehmerinnen am 17. März (Foto LF)
Osterkranz (Foto LandFrauen)

Mittwoch, den 07. März 2018

"Kreativecke" mit Frauke Krahn
Thema "Frühlingsinspirationen" in Hellas Scheune in Kulpin.

Eigenes Material konnte nach Vorgabe mitgebracht werden.

Es enstanden herrliche, überwiegend österliche Kränze und Gestecke. Hellas Scheune bot wieder den gerechten Rahmen für diese Veranstaltung.

Mittwoch, den 28. Februar 2017
Jahreshauptversammlung

 

Bei der Jahresversammlung überzeugten sich von 319 Mitgliedern 79 Landfrauen von der Arbeit des Vorstands. Im Jahresprogramm 2017 gehörten neben den traditionellen Angeboten, wie Tagesausflüge, Reisen und Sportaktivitäten, gesellschaftspolitische und kulturelle Bereiche zum anspruchsvollen Programm, welches es in sich hatte, denn 87 Veranstaltungen mit 1.563 Teilnehmerinnen setzte Zeichen. Als außergewöhnlich aktiv und professionell agierend, lobte Kreisvorsitzende Anne Schmaljohann die Arbeit des Vorstands-Teams und bezeichnete Angelika von Keiser als „hinreißende Frontfrau“.  

Auf die Arbeit des Vereins können die Frauen stolz sein: Aufgrund der breitgefächerten Palette stieg die Mitgliederzahl 2017 kontinuierlich auf 319 an. Die Zielgruppe für neue Mitglieder ist die 60.

 

Geehrt wurden 17 LandFrauen mit  Blumengrüßen für 10, 20, 30, 40 Jahre Mitgliedschaft. Eine besondere Jubilarin war Marlene Ehlers: Die ehemalige Vorsitzende und langjährige Vorstandsfrau gehört dem Verein seit 50 Jahren an (Sie konnte nicht teilnehmen). Anne Schmaljohann hielt eine Laudatio auf die Jubilarin. Marlene Ehlers ist Ehrenvorsitzende und war 12 Jahre in 3 Wahlperioden bis 2010 Vorsitzende des Vereins. Vier Jahre war sie berufene Beisitzerin im Kreisvorstand. Anne Schmaljohann bedankte sich für Marlenes Jahre der Mitarbeit, der Gestaltung und der Führung des Berkenthiner LandFrauenvereins

Die Jubilare auf der JHV 2018 (Foto Brigitte Gerkenes-Harmann)
Die Kassenwartin mit der Vorsitzenden (Foto LF)

Bei den Vorstandswahlen gab es im geschäftsführenden Bereich keine Veränderungen. Wiedergewählt wurde Angelika von Keiser-Gerhus zur Vorsitzenden, die seit 2010 dieses Ehrenamt bekleidet. Auch die Kassenwartin Hella Wulf wurde wiedergewählt. Sie führt seit 20 Jahren die Finanzen der Berkenthiner LandFrauen. Damit hatte sie am heutigen Tage 2 Jubiläen: 20 Jahre Kassenwartin und 30 Jahre Mitgliedschaft. Ihr wurde von der Vorsitzendenden mit einem Blumenstrauß gedankt. Zur neuen Kassenprüferin wurde Thea Heintke gewählt.

Die alte und neu Vorsitzende Angelika mit der Kreisvorsitzenden und ihrer Stellvertreterin (Foto LF)

Am Ende der Veranstaltung hörten die LandFrauen von Herbert Scherping einen informativen Vortrag über das "Ehrenamt". Warum stellen sich Menschen für das Ehrenamt zur Verfügung, und warum tun sie das (gerne)? Auf diese Fragen kann Herbert Scherping eine Antwort geben.
Er zeigte auf, wie groß der ehrenamtliche Anteil der Landfrauen auf Bundesebene ist.
Für den Berkenthiner Amtsbereich stellte er die ehrenamtlichen Projekte vor:
Bürgerbus
Kita-Mobil
Willkommenkultur für Flüchtlinge
SozialLaden
Herbert Scherping berichtete ausführlich über sein eigenes Projekt, den SozialLaden in Groß Weeden. .

Vortrag über das Ehrenamt (Foto LF)
Schecküberreichung (Foto LF)

Mittwoch 28. Februar 2018


Scheckübergabe an den Kirchenförderverein

LandFrauen spenden 300,- Euro für behindertengerechten Bus der Tagespflegeeinrichtung
 

Traditionell wird zur JHV die Weihnachtsspende überreicht. Die Spendensammlung auf der Weihnachtsfeier 2017 wurde aus der Vereinskasse auf 300 € aufgerundet.

Ein symbolischer Scheck über 300 € wurde von Angelika von Keiser-Gerhus an Pastor Runge übergeben für einen behindertengerechten Bus zum Transport der Gäste zur neuen Tagespflegeinrichtung an der Kirche in Berkenthin.
Pastor Runge bedankte sich im Namen des Kirchenfördervereins und berichtete, dass der Spendenaufruf der Kirche insgesamt 13 T€ eingebracht hatte. Das Fahrzeug wurde bestellt und wird Mitte April geliefert.
Die Tagespflegeeinrichtung wird am 1. Juni eröffnet. Beim Tag der offenen Tür - am 6. Mai – stellt sich das Team der Tagespflegeeinrichtung vor.
Nächster Schritt ist der Umbau des Pastorats. Geplant ist ein auch großer Saal mit ca 70 bis 80 Plätzen, der auch den LandFrauen für Veranstaltungen zur Verfügung stehen wird.

Beauty Spa im April 2017 (Foto LandFrauen)

Freitag, den 16. Februar 2018 

Wellness im "Beauty Concept Spa"

8 LandFrauen ließen sich den ganzen Tag verwöhnen.

 

Wellness pur

  • Wellness-Frühstück
  • Stilles Edelsteinwasser
  • Leihbademäntel und-handtücher
  • Nutzung des Saunabereiches 
  • Nutzung des Whirlpools
  • 1x Rücken- oder Peeling-Massage 
  • Vortrag "Hearth-Math" Herzintelligenz incl. Praxisteil und Messung


Katalog unter www.beauty-concept-spa.de

Die Vorsitzende Angelika von Keiser mit Karl Bartels und Inge Pusback (Foto LF)

Mittwoch, den 07. Februar 2018

Klönstuv up'n Swutsch mit Grönkohleten in den Kroog "Klempau am Teich"
Dat gaev Grönkohl mit allens dorbi to'n eten.

De Plattdütschbeopdragte Inge Pusback vun Mölln un de Buernvaagt Karl Bartels vun Klempau wörn ok inladt. Se hebt beide wat ut Schmoekers vörlest. Musik harn wi ok. Barbara het mit ehr Akkorden upspelt.


Dat wör ein bannig kommodig Avend. In't neegste Johr ward dat wellerholt. 

De Vörlesers:

Die Spielrunde - im Hintergrund Kerstin Eichler und Angelika von Keiser (Foto LF)

Montag, den 05. Februar 2018

Spieleabend mit Kerstin Eichler
Leiterin der mobilen Spieliothek

In der urgemütlichen Gaststätte Hack trafen sich wieder spielfreudige LandFrauen. Kerstin Eichler empfahl 2 neue Spiele: Upturn und Phase 10
An 2 Tischen wurden "kämpfend" die Sieger ermittelt.

Als Dankeschön für ihr Engagement für die LandFrauen erhielt Kerstin Eichler von Angelika von Keiser ein Blumenpräsent überreicht.

Test am PC (Foto LF)

Mittwoch, den 03. Februar 2018

"Historytelling"
ein Projekt des IMIS = Institut für Multimediale und interaktive Systeme

Eine Fortsetzung der Workshops von 2016. Vergangenes soll mit einfacher Handhabung in einem Programm archiviert werden können. Die LandFrauen stellten sich für Anwendungstests zur Verfügung um die verständliche Bedienbarkeit des Programms auch für ältere Menschen zu testen. 

Die Bienen sind unterwegs (Foto LF)

Freitag, den 26.
bis Sonntag, den 28. Januar 2018


Internationale Grüne Woche in Berlin

Berlin war eine Reise Wert. 

 

Nach der Anfahrt und dem Einchecken im Hotel bestand die Möglichkeit zum Besuch des Kabaretts "Stachelschweine" im Europa-Center.

 

 

 

 

 

"Die alternative Wahrheit" stand auf dem Programm. 

 

"Fake News überall - wer weiß da noch, die 'richtige' Wahrheit von der 'alternativen' zu unterscheiden? Hat Donald Trump noch etwas unter seinen Haaren? Wie kämen türkische Verhältnisse in Deutschland an? Was geht in Terroristen vor? Wie erzieht man seine Kinder richtig? Wie sieht die Zukunft von Angela Merkel aus? Sind an allem die Flüchtlinge schuld? Und wie kommt man in Berlin an bezahlbaren Wohnraum?" (zitiert aus der Programmbeschreibung)
 

Der Sonnabend startete mit dem Besuch der Grünen Woche. Wochenende garantierte eine Besucherflut. Nicht alles war zu schaffen - aber jede fand ihr Highlight.

Da das Hotel sehr zentral Nähe Kurfürstendamm lag, konnte der Abend zu Fuss indiviuell gestaltet werden: KaDeWe, Europa-Center mit Irish-Pub......


Nach einer Stadtrundfahrt mit örtlicher Reiseleitung begann die Rückfahrt am Sonntag nach Berkenthin.

Mit der Schwanenkönigin von Prenzlau (Foto LF)
Erklärung der Spannung/Entspannung (Foto LF)

Samstag, den 20. Januar 2018


Vortrag "Achtsamkeit"

Informativ, eindringlich
und Mut machend 


Thomas Pohle, MBSR-Lehrer

 

Achtsamkeit ist in Mode gekommen.
Aber was ist Achtsamkeit eigentlich? Wie kann sie das Leben bereichern, zu mehr Gelassenheit führen und sogar bei vielen Leiden wie Schlaflosigkeit, Bluthochdruck, Stress und Burnout helfen. Auf diese Fragen gab der zertifizierte MBSR-Lehrer Thomas Pohle Antworten.
Er zeigte in einem einfachen und verständlichen Beispiel auf, wie Spannung und die dazu notwendige Entspannung in Einklang gebracht werden kann.

Die vielen Fragen der Zuhörerinnen bewies das großes Interesse am Thema Achtsamkeit.

Danke an Thomas Pohle mit einem Referentenkörbchen (Foto LF)

Freitag 05. Januar 2018

LandFrauen spenden 200 Euro für eine Kuschelecke im Kindergarten

 

Traditionell spenden die LandFrauen aus Berkenthin für einen sozialen Zweck im Ort. Nun erhielt Erzieherin Birgit Fieger einen symbolischen Scheck über 200 Euro während des Neujahrsfrühstücks der Berkenthiner LandFrauen.

Vorsitzende Angelika von Keiser überreichte die Spende, die als Unterstützung für ein „Kuschel“-Projekt im Kindergarten gedacht ist. Um den Kindern einen gemütlichen Rückzugsort zu schaffen, wird eine Kuschel-Ecke im Kindergarten Moorhof eingerichtet. Derzeit sind 120 Kinder im Moorhof in  Berkenthin und 30 Kinder in Rondeshagen in den Einrichtungen. 35 Mitarbeiterinnen arbeiten in beiden Standorten.

Wenn die Kuschelecke fertig ist, kann dort auch ein neues Projekt starten, welches die LandFrauen ebenfalls initiieren: Ehrenamtlich tätige „Lese-Omis“ kommen in den Kindergarten, um den Jungen und Mädchen vorzulesen. Sie unterstützen so die Erzieherinnen in der anspruchsvollen Arbeit mit den Jüngsten. Wer gern Lese-Omi werden möchte, kann sich bei Marianne Busch unter der Rufnummer 04544/1295 melden.

Spendenüberabe an Birgit Fieger (Foto LF)
Frühstücksbuffet 2017 (Foto LandFrauen)

Freitag, den 05. Januar 2018


Traditionelles Neujahrsfrühstück


Zum Neujahrsfrühstück im Gemeindehaus in Rondeshagen gab es wieder ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Die LandFrauen hatten wieder ihr ganzes Können gezeigt.

Mit einem bebilderten Jahresrückblick 2017 konnte die Vorsitzende mit Stolz die veilseitigen Veranstaltungen des letzten Jahres zeigen. Rechtzeitig zum Neujahrsfrühstück lag auch das Fotobuch "Jahrbuch 2017" vor.

Die Verlosung eines gespendeten Kartons mit Utensilien zur Feuerzangenbowle gewann Gudrun Blenner aus klempau.