Das bewegt uns

Unsere kreisweite LandFrauenbewegung „Frauen auf dem Lande – Das bewegt uns!“ lädt ein- bis zweimal jährlich an einen zentralen Ort im Kreis ein. Das Vorbereitungsteam aller neun Ortsvereine wird geleitet von Frau Claudia Steffen. (dasbewegtuns@landfrauen-herzogtum.de)


Unser Ziel ist es, interessierte  Frauen aus Stadt und Land, also StadtFrau und LandFrau, zu erreichen und für die abwechslungsreiche LandFrauenarbeit zu begeistern. Gemeinsam gestalten wir einen informativen Abend mit besonderen Referenten zu bewegenden Themen unserer Zeit, die zu lebhaften Diskussionen anregen.

Aktion 2017 Insektenhotel Selber Bauen

 

 

Wann: 

Samstag, 07. Oktober 2017

Samstag, 14. Oktober 2017

 

Bitte bei Claudia Steffen anmelden.

E-Mail dasbewegtuns@landfrauen-herzogtum.de

 

Foto: E. Schröder

 

Bitte beginnen Sie schon jetzt mit dem Sammeln von naturbelassenen Materialien zum Bau des Instektenhotels.

Materialien wie: verschiedene Hölzer/Bretter, Bambus, Tannenzapfen, Moos, Reissig, Borke, Rindenstücke, Stroh, Ziegelstein (mit Löchern), Draht, Kieselsteine, Tongefäße, Blummentöpfe Weinberschnekenhäuser, Rundhölzer, Schilfrohr, Holzscheite ... nur um einige Anregungen zu geben.

 

Es sind viele tolle Insektenhotels entstanden!

Fotos: C. Steffen

Mit großem Erfolg haben wir bereits folgende Themen mit den unterschiedlichsten Fachreferenten beleuchtet:

Möllner City Lauf 2017 

Samstag, den 02. September 2017

Wie schon im Jahr 2016 und 2015 haben einige unserer Landfrauen bereits am Möllner Citylauf, und zwar als Nordic-Walkerinnen, teilgenommen. Diese Aktion wurde natürlich auch mit großen sportlichem Erfolg sicherlich in 2017 fortgesetzt.

„equal pay“                                                                                                                         Frauen verdienen das Gleiche aber bekommen sie es auch?

15.März 2017, 20.00 Uhr, Gothmanns Hotel Breitenfelde

 

Freya Matthießen, ausgebildete Equal-Pay-Beraterin, informierte die LandFrauen und Gäste über die bis heute andauernde Lohnlücke zwischen Männern und Frauen von über 20 %, die zu einer Rentenlücke von 60 % führt, Tendenz sogar steigend! Skandalös für unser Land, insbesondere, wo es eine lange Reihe von Staaten gibt, wo das Verhältnis wesentlich besser ist. Die LandFrauen fordern Entgeltgleichheit zwischen Mann und Frau!

 

Foto: W.Schmidt-Bohlens

November 2016 -  "Mythos Übergewicht"

Vortrag von Herrn Prof. Dr. med Achim Peters

Hirnforscher, Diabetologe & Internist, Universität Lübeck

 

WIRD NACHGEHOLT ! NEUER TERMIN FOLGT !

Möllner City Lauf 2016

 

Wie schon im Jahr 2015 haben einige unserer Landfrauen bereits am Möllner Citylauf, und zwar als Nordic-Walkerinnen, teilgenommen. Diese Aktion wurde mit großen sportlichem Erfolg in 2016 fortgesetzt.

(Foto: A.Schmaljohann)

Februar 2016

 

 

Workshop Aufziehen hochwertiger Perlen zu niveauvollen Ketten in einer Goldschmiedewerkstatt

 

 

Foto: A.Schmaljohann

Frühling und Sommer 2015 - Frauen auf dem Lande kreativ
 

Aufgeteilt in die Regionen werden kreisweit verschiedene Termine  zum kreativen Werken mit Beton angeboten.

Ohne feste Vorgaben kann jeder frei gestalten, was er möchte, z. B. Schalen oder Töpfe für den Garten.

 

 

 

Foto: A. Schmaljohann

Foto: S. Holschlaeger

September 2014  in Schröder's Hotel in Schwarzenbek.

 

Typisch große Schwester, typisch kleiner Bruder, typisch Sandwichkind.

 
Herr Fritz Pudimant-Rahlf  Theologe, Therapeut und Systemischer Berater aus Flensburg erklärt welchen Einfluss die Rangfolge in der Geschwisterriege auf das Verhalten hat:
 
"Mit dem Geschwisterthema haben wir alle Erfahrungen gesammelt: bereichernde, belastende, beglückende, rätselhafte. Unser gemeinsames Nachdenken fördert Fragen und Antworten zutage: 
- Die älteste Schwester zu sein, ist das eigentlich bereichernd oder belastend?
- Das mittlere Kind, eingeklemmt in einem "Sandwich" oder frei, den eigenen Weg zu gehen?
- Das "Nesthäkchen zu sein- gibt mir das Narrenfreiheit oder engt es mich ein?
- Die Zeiten ändern sich - und das Bild über Einzelkinder auch!"
Foto: helmut j. salzer / pixelio.de

 

2013 Pinkstinks - Frau Dr. Stevie Schmiedel, Dozentin für Genderforschung, Initiatorin von Rosa Glitzer Kinderwelt - „Mädchen sein kann man auf viele Weisen!"

 

Pinkstinks ist eine Kampagne gegen Produkte, Werbeinhalte und Marketingstrategien, die Mädchen und Jungen eine limitierende Geschlechterrolle zuweisen. Gegen „Pinkifizierung“ und für kritisches Medienbewusstsein, Selbstachtung, ein positives Körperbild und alternative weibliche Rollenbilder für Kinder.

www.pinkstinks.de

 

Massai Kral und Schule, Foto Dieter Schütz, Pixelio.de

2012 Angelika Wohlenberg - "Mama Massai"


Krankenschwester, Hebamme, Missionarin, Internatsgründerin, Schulleiterin, Gründerin des Vereins „Hilfe für die Massai“ und Hauptfigur des Buches "Mama Massai. Angelika Wohlenberg - die wilde Heilige der Steppe"  berichtete aus ihrem Leben in Afrika.

www.massai.org



Ingetraud Schmidt-Bohlens und Annette Nehberg-Weber, Foto Schmaljohann

2011 Gemeinsam für ein Ende der Genitalverstümmelung von Mädchen - Target

 

Frau Annette Nehberg-Weber

Wer helfen möchte,

findet mehr Informationen unter

www.target-nehberg.de

 

2010 Gewalt unter Jugendlichen

 

Axel Michaelis, Straßensozialarbeiter aus Mölln, berichtet über das Thema Gewaltpräventation mit Jugendlichen im Alltag.

 

2009 Essstörungen

 

Referentin: Frau Astrid am Mihr - Diplom Sozialarbeiterin, Psychotherapeutin

2008 Mobbing im Alltag

 

Psychoterror, Nachbarschaftsstreit, Rufmord


Aktuelle und realitätsnahe Informationen und Hilfen

Eckhard Kattoll, Diplom Psychologe, Hamburg

2007 Tatort Teller

 

Allergisch durch Essen und Trinken?
Auf Spurensuche nach dem Übeltäter

Ernährungsberaterin Dipl. oec. troph. Christiane Schäfer

2006 Impfungen - Nutzen und Risiken

 

Was ist notwendig, was ist sinnvoll?

Dorothea Harders, Kranken- und Dialyseschwester mit Erfahrung in der klassischen Homöopathie, Hamburg

 

2005 Eltern Haften für ihre Kinder!?

 

Die häufigsten Justizirrtümer im Alltag

Natascha Kamp, Referentin des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein

2005 Fit für Familie

 

„Im Durchschnitt ist man kummervoll
und weiß nicht, was man machen soll"
(Wilhelm Busch)

 

Hilfe bei Konflikten in der Familie
Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Familienbildungsstätte - Elternkurse

2004 Meins, Deins, Unser?

 

Wenn Lebensformen sich ändern.
Jurist Thomas Menzel referiert über das Familienrecht

2004 Borreliose

 

Zecken - kleiner Stich mit schlimmen Folgen

Herr Ralph Peters, Diplom-Biologe, Borreliose-Bund Deutschland

Vorbeugung, Krankheitsausprägung u. Symptome, Behandlungswege und -therapien

 

2004 PISA ...

 

Welche Bildungschancen hat mein Kind?
Was kann ich tun, damit mein Kind in der Schule erfolgreich ist?

Herr Jochen Jacobsen, Leiter der Abteilung für Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen,
Bildungsplanung und Bildungscontrolling im Kultusministerium Schleswig-Holstein

2003 Kinder stark machen - sexuellem Missbrauch vorbeugen

 

Frau Birgit Maschke, dipl. Sozialpädagogin vom Kinderschutzteam im Kreis Herzogtum Lauenburg

 

Verwendete Fotos

81582 Martin Schemm pixelio.de

Jugendliche mit Maßband am Bauch Benjamin Thorn pixelio.de

Mobbing Angela Parszyk / pixelio.de

Reagenzgläser 1 Carsten Jünger / pixelio.de

Impfen seedo / pixelio.de

Eltern haften für ihre Kinder Thomas Max Müller / pixelio.de

Mutter Vater Kind(er) erysipel / pixelio.de

Eigenheim S. Hofschlaeger/ pixelio.de

Ganz frisch Harry Hautumm / pixelio.de

Holzmännchen Schule S. Hofschlaeger / pixelio.de

Freunde halten zusammen ... Ines Friedrich / pixelio.de